Wilfing: „2017 Jugendtreffs mit rund 153.000 gefördert!“

v.l.n.r: Raphael Kappel, LR Karl Wilfing, Dr. Judith Geng, Lukas Block

„Niederösterreich unterstützt die jungen Menschen im Land und das lässt sich auch in Zahlen ablesen. Allein 2017 haben wir 36 Jugendtreffs mit 153.300 Euro gefördert. Das zeigt den hohen Stellenwert, den Jugendarbeit in unserem Land hat. Damit wird sinnvolle Freizeitgestaltung der Jugendlichen im Land gesichert. Mit viel Engagement und Eigenleistung bauen junge Menschen die Jugendtreffs aus und gestalten sie“, stellt Jugendlandesrat Karl Wilfing anlässlich der neuesten Förderaktion, bei der 14 Jugendgruppen Förderungen von insgesamt 72.800 Euro erhalten, fest.

Das Land Niederösterreich unterstützt die Jugendlichen bei ihrer Freizeitgestaltung, um eine entsprechende Infrastruktur zu schaffen. Jugendtreffs sind wichtige Kommunikationsorte in der Gemeinde und entsprechen dem immer wieder geäußerten Wunsch nach geeigneten Räumlichkeiten, in denen man sich als junger Mensch unter Gleichaltrigen bewegen kann.

 Einen Jugendtreff zu führen ist eine spannende Herausforderung. Hier kommt es wesentlich auf die Verantwortung der jungen Menschen selbst an. Teamfähigkeit, Toleranz, Gruppengeist und Delegationsfähigkeit sind nur einige der Schlüsselkompetenzen, die Jugendliche hier erwerben können. „Oft werden soziale Umgangsformen, Teamarbeit und auch handwerkliche Arbeit zuerst in einer Jugendgruppe erlernt. Denn wer sich in einer Jugendgruppe engagiert, lernt dort auch neue Fähigkeiten und wächst mit den Herausforderungen – zum Beispiel mit dem Ausbau des eigenen Jugendtreffs“, so Wilfing.

 Im Bezirk Bruck/Leitha erhielt die FF-Jugend Bad Deutsch Altenburg eine Förderung in der Höhe von Euro 1.500,--